Drucken

Abholung HLF20

Geschrieben von Stenglein Markus.

Rund 2,5 Jahre nach den ersten Überlegungen war es nun soweit: Am Donnerstag, den 27.07.2017 konnten wir unser neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 bei der Firma Magirus in Ulm abholen. Das dazugehörige Fahrgestell hatte Ende letzten Jahres die Fa. Mercedes geliefert.

 

„Florian Wilhelmsdorf 40/1“, so der zukünftige Funkrufname

Hierzu machte sich am Mittwoch, den 26.07.2017 eine achtköpfige Abordnung der Feuerwehr Wilhelmsdorf auf den Weg nach Ulm. Dort angekommen wurden wir zunächst etwas auf die Folter gespannt, bis sich schließlich, eindrucksvoll inszeniert, der rote Vorhang öffnete und wir erstmals einen Blick auf unser neues Fahrzeug werfen konnten. :-D

 

Anschließend begann ein Abnahmemarathon. In zwei Gruppen aufgeteilt wurden alle Aufbauspezifikationen auf Funktionalität, sowie die gesamte Beladung auf Vollständigkeit und Entnehmbarkeit geprüft; insgesamt rund 40 Seiten Papier die Punkt für Punkt abgearbeitet werden mussten. Die vereinzelt festgestellten Mängel wurden angemerkt und dokumentiert. Anschließend begann die theoretische Einweisung 

 

Am Donnerstag, den 27.07.2017 waren einige fleißige Mitarbeiter der Fa. Magirus bereits sehr früh auf den Beinen, sodass bei unserer Ankunft im Werk bereits alle angemahnten Mängel beseitig waren und mit der praktischen Einweisung begonnen werden konnte.

Gegen 15 Uhr waren dann sämtliche Formalitäten beendet: Wir konnten das Werk verlassen und mit neuem Fahrzeug die Heimfahrt antreten. 

Die rund 200 km lange Rückfahrt nutzen wir dann auch gleich um mehreren Maschinisten Fahrpraxis zu geben. 

 

Gegen 18 Uhr war dann der große Moment gekommen: Unter den Augen zahlreicher Feuerwehrkameradinnen und Kameraden, Bürgern und Gemeindevertretern fuhren wir erstmals mit unserem neuen Fahrzeug in Wilhelmsdorf ein. Zahlreiche Handys wurden gezückt und so einer der wohl größten Momente unserer jüngeren Feuerwehrgeschichte festgehalten. 


Angekommen in seiner neuen Heimat, dem Wilhelmsdorfer Feuerwehrhaus, konnten sich anschließend alle Interessierten ein Bild von unserem neuen HLF 20 machen.

An dieser Stelle gilt unser Dank der Gemeinde für die zur Verfügung Stellung der Mittel, sowie insbesondere den Firmen Magirus und Mercedes für deren ausgezeichnete Arbeit.

 

Weitere Berichte und eine ausführliche Vorstellung folgen in den nächsten Wochen an dieser Stelle.