Drucken

Notrufnummern und Probealarm

Geschrieben von Winkelhöfer Patrick.

Verwenden Sie die 19222 nicht mehr!

Die Notrufnummer 19222 hat, wie im Mobilfunknetz bereits üblich, jetzt auch im Festnetz ihre Vorwahlfreiheit verloren und sollte nicht mehr verwendet werden! Wählt man in Zukunft die 19222 ohne Vorwahl erhält man die Ansage „Kein Anschluss unter dieser Nummer“.

Auch zeitunkritische Krankentransporte sollten nur noch über die 112 angemeldet werden.

Bei Notrufen für Feuerwehr und Rettungsdienst wählen sie ausschließlich die 112!

Diese ist unentgeltlich über alle Mobilfunk- und Festnetzanschlüsse erreichbar.

Ein Notruf mit Mobiltelefonen ohne SIM-Karte ist wegen zu vielen missbräuchlichen Anrufen allerdings nicht mehr möglich.

Wählen Sie auch bei Verkehrsunfällen, bei denen sowohl Polizei als auch Feuerwehr/Rettungsdienst benötigt werden, ebenso ausschließlich die 112. Hierdurch können die Rettungskräfte deutlich schneller alarmiert werden. Die Polizei wird anschließend durch die Integrierte Leitstelle verständigt.

 Probealarm der Feuerwehrsirenen

In weiten Teilen Bayerns fand heute (15.04.) ein Probealarm der Sirenen statt. Nicht so bei uns.

Im Landkreises Neustadt/Aisch – Bad Windsheim werden die Sirenen nicht nur halbjährlich, sondern monatlich, an einem Samstag gegen 12 Uhr getestet.

Zur leichteren Durchführbarkeit wurde unser Landkreis hierfür in mehrere Abschnitte aufgeteilt, wobei jeder Abschnitt an einem anderen Samstag getestet wird.

Wilhelmsdorf ist immer am vierten Samstag im Monat an der Reihe. Fällt dieser Tag auf einen Feiertag, entfällt der Probealarm in diesem Monat.