Drucken

Jahreshauptversammlung

Geschrieben von Stenglein Markus.

Am Freitag den 12.03.2015 konnte mit leichter Verspätung um 19:30 Uhr durch den 1. Vorsitzenden Matthias Probst die Jahreshauptversammlung eröffnet werden und zahlreiche Gäste aus Gemeinde- und Landkreispolitik sowie Landkreisführungskräfte begrüßt werden.
Nach Verlesen der Tagesordnung konnten somit die Berichte folgen.

Begonnen hat wie jedes Jahr der 1. Vorsitzende mit seinem Bericht über die Vereinsaktivitäten im abgelaufenen Jahr
Dies waren folgende Aktivitäten:

  • Teilnahme an der Kreisorientierungsfahrt unserer Patenfeuerwehr in Wilhelmsdorf /Württ vom 25.04.2014 bis 27.04.2014
  • Feuerwehrhauseinweihung unserer Ortsteilwehr Ebersbach/Oberalbach am 31.05.2014
    Kameradschaftsabend unserer Ortsteilwehr Ebersbach/Oberalbach
  • Rotdornfest am 08.06.2014
  • Kindernachmittag im Zuge des Ferienprogramms der Gemeinde am 01.08.2014
  • Weihnachtsmarkt am 13.12.2014

Danach folgte ein kurzer Ausblick über Veranstaltungen und Aktivitäten im kommenden Jahr.

Im Anschluß an den Bericht des 1. Vorsitzenden folgte der Bericht des 1. Kommandanten über das abgelaufene Jahr.
In seinem Bericht wurde die aktuelle Personalstärke vorgestellt die sich wie folgt gliedert:

  • 47 Aktive über 18 Jahren davon 2 Frauen
  • 13 Feuerwehranwärter

Weitere Punkte in seinem Bericht waren:

  • Übungen die mit Schwerpunkt auf die Vorbereitung der Einführung des Digitalfunks lagen
  • Gemeinschaftsübungen mit den Feuerwehren Ebersbach/Oberalbach und Oberreichenbach
  • Funkübung durch den Landkreis zur Auslastung des Digitalfunknetz während des Probebetriebs

Danach wurden die Statistiken über abgelaufene Einsätze, Themen um die Atemschutzpflegestelle sowie Lehrgänge im Landkreis und an der Feuerwehrschule in Würzburg vorgestellt.
Nach Vorstellung der Statistiken konnte durch den 1. Kommandanten unsere 2. Aktive Feuerwehrfrau offiziell per Handschlag in den aktiven Dienst aufgenommen werden.
Bevor es dann zu dem Punkt der Ehrungen kam, nutzte unser Kommandant die Möglichkeit sich für das abgelaufene Jahr bei alle Aktiven, ihren Partnern, bei der Gemeinde, bei den Landkreisführungskräften, bei den Arbeitgebern sowie bei allen Helfern für die Unterstützung zu bedanken.

Nach Beendigung des Berichts, konnte durch den 1. Vorsitzenden zum Punkt Ehrungen geführt werden.

Der Anwesende Stellvertreter des Landrats konnte dann unseren Kameraden Udo Martin für 25 Jährige aktive Dienstzeit mit dem Steckkreuz in Silber des Bayerischen Staatsministerium des Innern auszeichnen.
Durch unseren Kommandanten wurden dann noch Ehrungen für 10 und 30 jährige aktive Dienstzeit sowie eine Beförderung zum Löschmeister vergeben.

Nach Abschluß der Berichte und Ehrungen konnte das Wort an den Kassier übergeben werden, der Auskunft über Einnahmen und Ausgaben des Vereins geben konnte.

Nachdem die Vorstandschaft im Anschluß daran entlastet werden konnte, wurden die Jugendwarte gebeten um ihren Bericht vorzutragen.

Im angelaufenen Jahr wurden durch die Jugend zahlreiche Übungen und Prüfungen durchgeführt.
Als höchstes Abzeichen in der Jugendfeuerwehr konnte in diesem Jahr die Deutsche Jugendleistungsspange erfolgreich abgelegt werden.

Trotz vieler Übungen wurden noch Besichtigungen (z.B. Frankenstudio des BR in Nürnberg), Bäderbesuche durchgeführt sowie am Kreisjugendfeuerwehrtag in Oberzenn teilgenommen.

Im November 2014 konnten dann unsere Jugendlichen von der Ergo Versicherung einen Scheck entgegennehmen im Wert von 1500€ der in die Anschaffung neuer Schutzanzüge sowie Lederstiefel investiert wurde.

Zu guter Letzt bedankten sich die Jugendwarte bei allen Helfern, Unterstützern und bei allen Spendern sowie bei der Gemeinde für die Unterstützung.
Sie erinnerten auch daran, dass alle Jugendlichen ab dem 12. Lebensjahr in die Jugendfeuerwehr eintreten können und sie jederzeit noch neue Jugendliche aufnehmen.

Da zum Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge keine Wortmeldungen mehr kamen konnte durch den 1. Vorsitzenden die Versammlung geschlossen werden und kameradschaftliche Teil begonnen werden.

Drucken

Informationen

Geschrieben von Stenglein Markus.

Sehr geehrte Besucher,

in der heutigen Zeit ist es wichtig immer auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein oder sich entsprechende Informationen zu beschaffen.
Die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsdorf bietet ihnen die Möglichkeit, dies in gewissen Abständen zu tun.

In unserer Rubrik Aktuelles erhalten Sie so die folgenden Informationen:

  • Funktionsweise von Rauchmeldern und Bestimmungen zur flächendeckenden Einführung. 
  • Informationen zu Rettungskarten sowie die Möglichkeit des Erhalts

Sollten sie weitere Informationen benötigen?
Sprechen Sie uns an!

Wir sind für Sie da an 365 Tagen rund um die Uhr.